Chile

Wie in den anderen südamerikanischen Ländern, begann der Weinanbau in Chile im 16. Jahrhundert, mit der Okkupation der Spanier. Erst im Jahre 1850 erkannte der Pionier des chilenischen Weinbaus, Silvester Ochagavia, welches Potenzial im Boden bzw. bei den klimatischen Bedingungen in Chile vorliegen. Er holte Spezialisten aus Frankreich samt den besten Rebstöcken in das Land, noch bevor die Reblaus in Europa wütete. Somit hat Chile heute z.B. den größten Bestand der besten Malbec-Rebstöcke weltweit. Konsequente Bearbeitung der Weinberge, selektive Handlese und modernste Kellertechnik bringen Spitzenweine von internationalem Format hervor.

Artikel 1 bis 12 von 14 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2