Veneto

Die an der adriatischen Küste unterhalb von Südtirol liegende Region Venetien ist mit 90.000 ha Rebfläche die drittgrößte Italiens. Bei den DOC-Weinen liegt sie mit über 20% der italienischen Produktion an der Spitze. Zwei Drittel der Mengen stammen aus der Gegend um die Stadt Verona. Es handelt sich um eine üppige Weinlandschaft, die schon von den Etruskern bewirtschaftet wurde. Zur Zeit der Republik Venedig blühte und gedeihte hier der Weinbau. Die extreme Vielfältigkeit bezeugen über 100.000 Weingüter, deren Rebfläche im Durchschnitt weniger als 1 Hektar beträgt und die knapp 100 Weintypen erzeugen. Einer der bekanntesten und größten Produzenten ist der Familienbetrieb Masi in Verona. Die Stadt Verona gilt auch als das Weinzentrum Italiens, hier findet jährlich die berühmte Weinmesse Vinitaly statt. Die wichtigsten, weinproduzierenden Provinzen mit den bekanntesten Weinen sind Verona mit Bardolino (rot), Bianco di Custoza (weiß), Recioto di Soave (weiß) und Valpolicella (rot), Treviso mit Prosecco, Vicenza mit dem Gambellara und Padua mit Colli Euganei (weiß und rot).

Artikel 1 bis 12 von 17 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2