Pieve St. Restituta Angelo Gaja

Der Name des Weingutes stammt von derKirche, die noch heute auf dem Besitz vonAngelo Gaja steht. Das spezifische Klima unddie besonderen Böden dieser Höhenlage sindideale Voraussetzungen für große toskanischeWeine. Das ist auch der Grund, warumhier seit dem 12. Jahrhundert Weinbau betriebenwurde. Der Name der historischenEinzellage "Sugarille" wurde bereits 1547erwähnt. Es ist eine einzigartige Lage mitkalkreichen Lehmböden und sanft abfallendenSüdhängen. So konnte Angelo Gaja auchhier seine Ziele umsetzen, Spitzenweine nichtnur in seiner Heimat Barbaresco in Piemontezu erzeugen.

1 Artikel

pro Seite