Dr. Bürklin-Wolf

Das im Weinanbaugebiet Pfalz gelegene Weingut Dr. Bürklin-Wolf ist das größte deutsche Weingut in Familienbesitz.Der 86 ha große Weinbergsbesitz verteilt sich auf die Spitzenlagen der Gemeinden Wachenheim, Forst, Deidesheimund Ruppertsberg. Die Wurzeln des Weingutes gehen auf das Jahr 1597 zurück. Der "Wirkliche Geheimrat" und Vize-Präsident des Deutschen Reichstags, Dr. Albert Bürklin, entwickelte das Weingut Ende des 19. Jahrhunderts zu einemMusterbetrieb für Qualitätsweinanbau in Deutschland. Sein Großneffe und Nachfolger gleichen Namens führte dasWeingut von 1924 bis zu seinem Tode 1979 zu weltweiter Anerkennung. 1990 übernahm seine Tochter, BettinaBürklin-von Guradze, die Leitung des Weingutes.

6 Artikel

pro Seite